Unsere Verfahren

Beizpassivieren

Aluminium-Behandlung

Beizpassivieren

Beim Beizpassivieren werden die Werkstücke zunächst gereinigt, indem anhaftende Öle, Fette und andere Verschmutzungen zuverlässig entfernt werden. Im Anschluss erfolgt ein Beizangriff, welcher das Ziel verfolgt, ungewollte Oxidschichten von der Werkstückoberfläche abzulösen. Im letzten Schritt wird eine Konversionsschicht (Passivierung) auf die Werkstückoberfläche aufgebracht, welche insbesondere den Korrosionsschutz verbessert und als Haftgrund für nachträgliche Beschichtungen (z. B. Lacke, Bindemittel zur Herstellung von Gummi-Metall-Verbindungen) dient.

Sprechen Sie uns an!

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Nina Rösch

Dank unserer großen Flexibilität und unserem langjährigen Know-how auf dem Gebiet der Oberflächentechnik sind wir in der Lage passende Lösungen für diese individuellen Anforderungen zu finden.

Wir sind für Sie da

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht

Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner